Vietnam, ein Land mit einer reichen Geschichte, lebendigen Städten, wunderschönen Landschaften und einer Kultur, die sich so sehr von dem unterscheidet, was die meisten von uns gewohnt sind. Für viele ist es ein beliebtes Reiseziel. Was aber, wenn Sie sich für einen längeren Aufenthalt dort entscheiden? Vielleicht haben Sie sich in das Land verliebt oder suchen nach Möglichkeiten, einen sinnvollen Beitrag für die Gemeinschaft zu leisten. Eine der außergewöhnlichsten Erfahrungen, die Sie machen können, ist die Freiwilligenarbeit – insbesondere das Unterrichten von Englisch an örtlichen Schulen.

Die kleinen Schulen und der Bedarf an Englisch

In den entlegeneren Gebieten Vietnams gibt es kleine Schulen, in denen die Kinder mit strahlenden Augen und einer Begeisterung ankommen, die das Lernen ansteckt. Obwohl Vietnams Bildungssystem wächst und sich verbessert, verfügen viele dieser Schulen nicht über die Ressourcen, um reguläre Englischlehrer einzustellen. Hier kommt die Rolle der Freiwilligen ins Spiel.

Englisch zu lernen ist für diese Kinder nicht nur eine Gelegenheit, eine neue Sprache zu lernen, sondern öffnet auch Türen zu einer Welt außerhalb ihrer unmittelbaren Umgebung. Schließlich ist Englisch die Verkehrssprache unserer Zeit und ihre Kenntnis kann zu besseren Chancen in der Zukunft führen.

Der Prozess: Zuhören und Sprechen durch Spiele

Was dieses Erlebnis so besonders macht, ist die Art und Weise, wie Englisch unterrichtet wird. Anstelle der traditionellen Art des Unterrichtens liegt der Schwerpunkt hier auf dem Zuhören und Sprechen. Und das Beste daran ist, dass dies normalerweise durch Spiele geschieht!

Stellen Sie sich eine Gruppe von Kindern vor, die im Kreis sitzen und „Duck, Duck, Goose“ spielen und dabei englische Wörter wiederholen. Oder vielleicht ein spannendes Spiel „Simon Says“, bei dem sie nicht nur die Anweisungen verstehen, sondern auch schnell reagieren müssen.

Durch diese Methode des spielerischen Lernens wird das Englischlernen nicht als Aufgabe oder Herausforderung gesehen, sondern als etwas, das Spaß macht. Die Kinder sind motiviert, engagiert und, was am wichtigsten ist, sie lernen, ohne es zu merken.

Warum Sie das auch tun können

Jetzt fragen Sie sich vielleicht: „Habe ich die richtigen Fähigkeiten dafür?“ Die Antwort ist ein klares „Ja!“ Sie benötigen weder Unterrichtserfahrung noch müssen Sie ein Experte in Englisch sein. Angemessene Kenntnisse der englischen Sprache sind mehr als ausreichend.

Was wirklich zählt, ist Ihre Bereitschaft, das Leben dieser Kinder positiv zu verändern. Ihre Leidenschaft, Ihr Enthusiasmus und Ihr Engagement machen diese Erfahrung so wertvoll, sowohl für Sie als auch für die Studierenden.

Die Vorteile

Freiwilligenarbeit in Vietnam bringt nicht nur einen Unterschied in der Gemeinschaft, sondern bietet auch andere Vorteile. Es gibt Ihnen einen tieferen Einblick in die vietnamesische Kultur, ermöglicht es Ihnen, neue Freundschaften zu schließen und bietet Ihnen die Möglichkeit, als Person zu wachsen. Es ist auch eine großartige Möglichkeit, Ihre eigenen Englischkenntnisse zu verbessern, insbesondere wenn Sie versuchen, komplexe Ideen auf einfache Weise zu vermitteln.

Wenn Sie über einen längeren Aufenthalt in Vietnam nachdenken, denken Sie auf jeden Fall darüber nach, sich ehrenamtlich zu engagieren, insbesondere als Englischlehrer. Es ist eine einzigartige Erfahrung, die nicht nur Ihnen persönliche Zufriedenheit verschafft, sondern auch zum Wachstum und zur Entwicklung der nächsten Generation in Vietnam beiträgt.

Wie lange dauert das?

Wenn man über Freiwilligenarbeit nachdenkt, insbesondere in einem Land wie Vietnam, lautet eine der am häufigsten gestellten Fragen: „Wie lange wird das dauern?“ Die Antwort ist überraschend flexibel und hängt ganz von der Verfügbarkeit und den Wünschen des Freiwilligen ab.

Freiwilligenarbeit in Vietnam, insbesondere wenn es um das Unterrichten von Englisch geht, ist darauf ausgelegt, sowohl den Freiwilligen als auch den Schülern entgegenzukommen. Es gibt Schulen und Organisationen, die verstehen, dass Reisende und Expats oft unterschiedliche Zeitpläne haben. Dies macht die Beteiligung an solchen Initiativen hochgradig anpassbar.

Haben Sie nur eine Stunde pro Woche Zeit? Das ist absolut in Ordnung. Ihre eine Stunde kann einen großen Einfluss auf das Leben der Schüler haben, indem sie ihnen authentische englische Konversation ermöglicht und ihnen hilft, ihre Hör- und Sprechfähigkeiten zu verbessern. Diese Stunde kann mit einem Lernspiel, einer Gruppendiskussion oder sogar dem Anhören ihrer Präsentationen verbracht werden.

Für diejenigen, die mehr Zeit investieren möchten, gibt es auch die Möglichkeit, mehrere Stunden pro Tag zu unterrichten. Dadurch können Sie eine tiefere Bindung zu den Schülern aufbauen und sich stärker in ihren Lernprozess einbringen. Es gibt Ihnen auch die Möglichkeit, tiefer in die vietnamesische Kultur einzutauchen, während Sie mehr Zeit in der örtlichen Gemeinschaft verbringen.

Das Wichtigste ist, sich daran zu erinnern, dass jeder Beitrag, ob groß oder klein, wertvoll ist. Die Zeit, die Sie in die Unterstützung dieser Studenten investieren, wird nicht nur ihre Zukunftschancen verbessern, sondern Sie werden auch feststellen, dass sie Ihr eigenes Reiseerlebnis bereichert. In Vietnam ist die Flexibilität bei den Möglichkeiten für Freiwillige ein großes Plus, die es Ihnen ermöglicht, Ihr Abenteuer und Ihren Beitrag nach Ihren eigenen Vorstellungen zu gestalten.

Freiwilligenarbeit Vietnam
de_DEGerman
×